PL BioScience stellt durch ein ethisch unbedenkliches Produktionsverfahren ein Nährmedium humanen Ursprungs für die Stammzellforschung und -therapie her.

Die PL BioScience GmbH wurde 2015 aus der RWTH Aachen ausgegründet und produziert seitdem nachhaltige Nährmedien, die den gesamten Lebenszyklus einer Stammzelltherapie abdecken. Dabei verzichtet PL BioScience nicht nur auf ethisch bedenkliches fetales Kälberserum, sondern verwendet Abfallstoffe der Blutspende, um in der Produktion humanes Blutplättchenlysat in großen Chargen zu erhalten. Neben dem Lysat bietet PL BioScience seinen Kunden auch ein patentiertes Gel auf Basis seiner Technologie an, welches als Zellgerüst und Nährstoffquelle zugleich die Züchtung von 3D-Zellkulturen auf ein neues Level bringt. Durch intensive Forschung und ein innovatives Produktionsverfahren stellt PL BioScience der regenerativen Medizin Produkte zur Verfügung, die von der Grundlagenforschung bis zur Stammzelltherapie verschiedenste Anwendungen ermöglichen. Die natürliche Wachstumsumgebung stellt dabei die kontrollierte und sichere Züchtung von Zellkulturen ohne tierische Einflüsse sicher.

Initial investment:
2020

B2G Partner:
Andrea Muth

Meilensteine

2015
Gründung in Aachen
2020
Investment Born2Grow

„Das Vertrauen von Born2Grow in unser Geschäftsmodell versetzt uns bei PL BioScience in die Lage, unseren Wachstumskurs voranzutreiben. Gemeinsam verfolgen wir die Mission, neue Standards für den Markt der Zellkulturmedien zu setzen. Auf Basis einer nachhaltigen Technologie schlagen wir die Brücke zwischen Forschung und modernen Stammzelltherapien.“

Christian Wilkes
Geschäftsführer